Fahrradblog

Radwege – Kann oder Muss?

Die einen wünschen sich mehr Radwege, um sicher abgetrennt vom Autoverkehr radeln zu können, die anderen nutzen lieber den rechten Fahrbahnrand um schnell von A nach B zu kommen und wollen Radwege eher nicht benutzen. Gerade auf Landstraßen sind Radfahrer auf der Fahrbahn Autofahrern oft ein Dorn im Auge. Doch wie ist eigentlich die Rechtslage?

VZ Radwege

Wann gilt eine Radwegebenutzungspflicht?

Die Pflicht zur Benutzung des Radweges mit dem Fahrrad besteht nur dann, wenn dies durch ein Verkehrszeichen angezeigt wird.

 

VZ 237

 

Was gilt hinsichtlich der Benutzungspflicht bei kombinierten und getrennten Geh- und Radwegen?

Handelt es sich um einen kombinierten Geh- und Radweg, teilen sich Radfahrer und Fußgänger die Fläche. Radfahrern kommt hier eine besondere Rücksichtnahmepflicht zu.

 

Kombiweg

 

Auf einem getrennten Geh- und Radweg müssen Fahrradfahrer auf dem Radweg bleiben.

 

getrennter Weg

 

Wann darf der Gehweg benutzt werden?

Sofern der Gehweg nicht durch Beschilderung für Radfahrer freigegeben ist, dürfen nur Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr auf dem Gehweg Fahrrad fahren.

 

Fahrrad frei

 

Die AGFK hat einen informativen Flyer zum Thema „Miteinander im Verkehr“ herausgegeben:

 

https://agfk-bayern.de/dateienupload/dokumente/Publikationen_AGFK/Miteinander_im_Verkehr_Ansicht.pdf

 

drucken nach oben