Zertifikat wurde erneuert

Zirndorf ist weiterhin Fairtrade-Stadt

Seit September 2014 ist Zirndorf Fairtrade-Stadt. Auch 2018 wurde der Titel erneuert.
Zirndorf bleibt also auch die nächsten zwei Jahre weiterhin Fairtrade-Town.

Fairtrade

Rückblick nach 2014: TrainsFair-Referentin Hannah Rüther übergibt Bürgermeister Zwingel und Mitgliedern der Steuerungsgruppe das lang ersehnte Zertifikat.

Alles begann 2012, als Gemeindepädagoge Thomas Rohlederer vom Eine-Welt-Laden mit der Idee der Bewerbung um den Titel „Fairtrade-Town“ an das Stadtoberhaupt herantrat. Daraufhin gründete sich ein paar Tage später ein Steuerungskreis, bestehend aus 15 engagierten Unterstützern.

 

Die Mindestvoraussetzungen, das Angebot je zweier fair gehandelter Produkte durch sechs Geschäfte und drei Gastronomiebetriebe unter Beteiligung des Rathauses als öffentlicher Einrichtung, schienen auf den ersten Blick leicht erfüllbar. War fair gehandelter Kaffee im Rathaus nicht das Problem, dauerte es doch tatsächlich bis Ende März 2014, bis genügend Handelsbetriebe, Gastronomen und sogar Schulen und Vereine „an Board“ waren.

Nach entsprechendem Beschluss des Zirndorfer Hauptausschusses gingen die Bewerbungsunterlagen Anfang April 2014 zum Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der "Dritten Welt" e.V. „TransFair“ nach Köln. Und nur sechs Wochen später kam die positive Rückmeldung, dass einer Auszeichnung nun endlich nichts mehr im Wege steht.

Zirndorf erhielt nach Langenzenn und Roßtal die begehrte Auszeichnung bereits als dritte Kommune im Landkreis.

 

Auch weiterhin gilt es, aktiv für einen gerechten und verantwortungsbewussten Umgang mit den Erzeugerländern einzutreten und fair gehandelte Produkte tatsächlich zu konsumieren. Zahlen belegen die Ausbaufähigkeit des fairen Handels. Das Bibertstadt-Rathaus geht mit gutem Beispiel voran: Neben fair gehandeltem Kaffee im Bürgermeisteramt beinhalten auch die städtischen Geschenkkörbe seit einigen Jahren fair gehandelte Produkte.

 

Bürgermeister Thomas Zwingel und der Steuerungskreis Fairtrade freuen sich über die erneute Auszeichnung zur „Fairtrade-Town“ und hoffen, dass man dies in den nächsten Jahren noch mehr ausbauen kann.

 

 

 

FairTrade

drucken nach oben